Atomkraft? Nein Danke!
5. Januar 2022
Spenden für die Ukraine
7. März 2022
Atomkraft? Nein Danke!
5. Januar 2022
Spenden für die Ukraine
7. März 2022
alle anzeigen

Von der Sozialen zur Sozial-ökologischen Marktwirtschaft

„Der Jahreswirtschaftsbericht ist ein innovativer Rahmen dafür, wie die Wirtschaftspolitik sich entwickeln soll“, sagte der grüne Minister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck am Mittwoch bei der Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichtes 2022. Der Bericht mit dem Titel „Für eine Sozial-ökologische Marktwirtschaft – Transformation innovativ gestalten“ trägt den ambitionierten Klimazielen der neuen Bundesregierung Rechnung. Die Bundesregierung stellt sich damit der historischen Transformationsaufgabe und macht die Klimapolitik zu einem Schwerpunkt ihrer Wirtschafts- und Finanzpolitik.

Angesichts der Zuspitzung der Klimakrise sowie des Biodiversitätsverlusts bedarf es laut Bericht eines angepassten Leitbildes im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftsmodells. Dieses Leitbild muss die planetaren Grenzen umfassend berücksichtigen. Die Bundesregierung wird in diesem Sinne die Soziale zur Sozial-ökologischen Marktwirtschaft weiterentwickeln.

Im Bericht wird davon ausgegangen, dass die deutsche Wirtschaft im Jahresverlauf nach Stabilisierung der pandemischen Lage weiter an Fahrt gewinnt. Für das Jahr 2022 erwartet die Bundesregierung eine Zunahme des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts in Höhe von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und im Jahresdurchschnitt eine Zunahme der Erwerbstätigkeit. Hier findest Du eine Zusammenfassung des Jahreswirtschaftsberichts. Den ganzen Bericht kannst Du hier herunterladen.

Klimaneutral bis 2045

Deutschland wird beim Klimaschutz vorangehen und bis 2045 klimaneutral sein. Unternehmen sollen die Chance haben, frühzeitig Technologien, Anlagen und Verfahren zu entwickeln, die auch Drittstaaten zur Dekarbonisierung benötigen werden und können so Wettbewerbs- und Innovationskraft sichern und ausbauen. Das Klimaschutzgesetz wird konsequent fortentwickelt und in einem Klimaschutz-Sofortprogramm werden bis Ende 2022 alle hierfür notwendigen Gesetze, Verordnungen und Maßnahmen auf den Weg gebracht.

Sozial gerechter Klimaschutz

Im Jahr 2030 sollen 80 Prozent des Bruttostromverbrauchs aus erneuerbaren Energien stammen. Dafür müssen der Ausbau der erneuerbaren Energien über dem Niveau der vergangenen Jahre liegen und die Ausbaumengen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) dynamisch angepasst werden.

Damit Strom bezahlbar bleibt und Klimaschutz sozial gerecht gestaltet wird, wird die Finanzierung der EEG-Umlage über den Strompreis spätestens ab 2023 beendet und hierfür stattdessen Mittel aus dem Energie- und Klimafonds (EKF) herangezogen. Um einen künftigen Preisanstieg über das Brennstoffemissionshandelsgesetz zu kompensieren, wird die Bundesregierung zudem einen sozialen Kompensationsmechanismus in Form eines Klimageldes entwickeln.

Das Jahrzehnt der Zukunftsinvestitionen

Die Bundesregierung wird die Voraussetzungen dafür schaffen, damit die 2020er Jahre zu einem Jahrzehnt der Zukunftsinvestitionen werden – insbesondere in den Bereichen Klimaschutz, Digitalisierung, Bildung und Forschung sowie Infrastruktur. Dazu gehören auch schnelle Verwaltungs-, Planungs- und Genehmigungsverfahren.

Die Bundesregierung stellt zudem zur Bewältigung der Pandemiefolgen 60 Milliarden Euro im zweiten Nachtragshaushalt 2021 für den Energie- und Klimafonds bereit. Dieser soll zu einem Klima- und Transformationsfonds weiterentwickelt werden.

Ökonomische Chancen nachhaltig nutzen

Die Wahrung von Wohlstand und Lebensqualität in Zeiten der Dekarbonisierung und der digitalen Transformation sowie des spürbaren demografischen Wandels verlangt ein erhöhtes Maß an Innovation und wirtschaftlicher Dynamik. Die Steigerung der gesamtwirtschaftlichen Produktivität bleibt grundlegendes Ziel der Bundesregierung. Nicht nur Unternehmen, auch der Staat muss Potenziale, die mit einer modernen digitalen Infrastruktur einhergehen, im Interesse der Bürger*innen nutzen.

Die Fachkräftestrategie und die Nationale Weiterbildungsstrategie soll weiterentwickelt werden und der gesetzliche Mindestlohn soll auf 12 Euro angehoben werden, um mehr Anreize zur Teilhabe am Arbeitsmarkt zu setzen.

Eine erweiterte Wohlstandsbetrachtung

Der Jahreswirtschaftsbericht 2022 soll Ausgangspunkt eines Prozesses sein, in dem die Messung von Wohlfahrt sowie der entsprechenden Nachhaltigkeitsindikatoren kontinuierlich überprüft und verbessert werden. Zukünftig soll auch die Qualität der wirtschaftlichen Entwicklung in den Fokus genommen werden, statt nur die insbesondere am Bruttoinlandsprodukt gemessene Quantität. So werden erstmals Kriterien wie Bildung, Verteilungsgerechtigkeit und Umweltzerstörung mit betrachtet.

Hier geht‘s zum Download des gesamten Jahreswirtschaftsberichts 2022.

675 Comments

  1. I will right away clutch your rss as I can not find your email subscription link or newsletter service. Do you have any? Please allow me recognise so that I may just subscribe. Thanks.

  2. Good day! Do you know if they make any plugins to safeguard against hackers? I’m kinda paranoid about losing everything I’ve worked hard on. Any tips?

  3. Very good written article. It will be valuable to everyone who utilizes it, including myself. Keep up the good work – i will definitely read more posts.

  4. Nordhorn sagt:

    Thanks for every other fantastic article. Where else may anybody get that kind of information in such an ideal way of writing? I have a presentation subsequent week, and I am at the look for such info.

  5. Thanks for sharing superb informations. Your site is very cool. I am impressed by the details that you have on this blog. It reveals how nicely you understand this subject. Bookmarked this web page, will come back for extra articles. You, my pal, ROCK! I found simply the information I already searched everywhere and just could not come across. What a great website.

  6. Babyphone sagt:

    Of course, what a great site and enlightening posts, I surely will bookmark your website.Have an awsome day!

  7. Incredible! This blog looks just like my old one! It’s on a totally different subject but it has pretty much the same layout and design. Superb choice of colors!

  8. This is a topic close to my heart cheers, where are your contact details though?

  9. Normally I do not read post on blogs, but I would like to say that this write-up very forced me to try and do it! Your writing style has been amazed me. Thanks, very nice article.

  10. One of the leading academic and scientific-research centers of the Belarus. There are 12 Faculties at the University, 2 scientific and research institutes. Higher education in 35 specialities of the 1st degree of education and 22 specialities.

  11. uWeed sagt:

    It’s the best time to make some plans for the future and it’s time to be happy. I have read this post and if I could I want to suggest you some interesting things or suggestions. Maybe you can write next articles referring to this article. I want to read more things about it!

  12. you might have an ideal blog here! would you wish to make some invite posts on my blog?

  13. Informative article, exactly what I needed.

  14. Im not that much of a online reader to be honest but your blogs really nice, keep it up! I’ll go ahead and bookmark your site to come back in the future. Cheers

  15. Hello there, simply turned into aware of your blog through Google, and found that it is really informative. I’m gonna watch out for brussels. I will appreciate for those who continue this in future. A lot of folks will probably be benefited from your writing. Cheers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert